Lacustre – Schweizer Meisterschaft 2019, YC Rapperswil

Doch genug Wind für einen fünften Lauf am Sonntag. Foto A. Eisenring

Enrico De Maria und seine beiden Vorschoter Beat Müller (Rapperswil) und Ruedi Christen (Steffisburg) sind Schweizer Meister der Lacustre-Klasse. Die Crew vom einheimischen Yacht Club Rapperswil schaffte damit einen kaum mehr für möglich gehaltenen Coup, der an einem seidenen (Wind-)Faden gehangen hatte. Nach einem Laufabbruch am Morgen sah es bis wenige Minuten vor dem letztmöglichen Startfenster vor dem reglementarischen Rennabbruch düster aus. Nachdem die 40 Boote draussen auf dem See einer zweieinhalbstündigen Geduldsprobe ausgesetzt waren, kam im letzten Moment der sehnlichst erwartete Wind auf. Und so konnte Wettfahrtleiter Stephan Züger 42 Sekunden vor der Deadline das Startsignal doch noch geben.

Auf Platz 2 kam Markus Bilgeri vom Yacht Club Hard mit seinen beiden Vorschotern Hans-Jörg Grutsch und Markus Schobel. Platz 3 belegt Erich Buck mit Andreas Swiezy und Felix Müller vom Yacht Club Langenargen. Vorjahressieger Veit Hemmeter belegt Rang 5.

Bericht und Ergebnisse